Twitter meldet 12 Millionen Nutzer in Deutschland

Twitter meldet 12 Millionen Nutzer in Deutschland

Twitter hat zu einem 10. Geburtstag erstmals Nutzerzahlen für Deutschland verkündet: 12 Millionen sollen es sein, erzählten Deutschland-Chef Thomas De Buhr und Marketing-Chef Rowan Barnett parallel. Auf Nachfrage sind mit den 12 Millionen die Menschen gemeint, die entweder die Website oder eine der mobilen Apps nutzen, ohne dabei jedoch zwingend eingeloggt zu sein oder überhaupt einen Account zu besitzen.Wahrscheinlich kommt der Großteil hin und wieder per Link auf Twitter, hat ansonsten mit dem Dienst aber keine Berührungspunkte. Nur mit dieser großzügigen Methode kommt Twitter auf die 12 Millionen. Immerhin sind Menschen, die auf einer Site etwa ein Twitter-Widget sehen, in dieser Zahl nicht enthalten. „Darüber hinaus (also nicht in die 12 Million inbegriffen) erreichen wir sehr viel mehr Menschen über Apps, Nachrichtenseiten (via Embedded Tweets, Widgets), On Air etc.“, sagte Barnett.

Twitter gaukelt mit dieser Zahl wieder vor, ein Dienst der Massen zu sein – was es nicht ist und wahrscheinlich auch niemals wird. Zumindest in Deutschland nicht. Marktforscher hatten bisher stets Nutzerzahlen in der Größenordnung von zwei bis drei Millionen in Deutschland angegeben. Das gilt sowohl für Messungen (wie bei Comscore) als auch für Befragungen nach dem Nutzungsverhalten. Dieser Wert erscheint weit realistischer, zumal die Zahl der Nutzer in Deutschland seit Jahren nicht mehr nennenswert zu wachsen scheint. Andere Marktforschungszahlen lassen eher auf einen kleinen, aber harten Kern an regelmäßigen Schreibern schließen, der in der Größenordnung von 500000 in Deutschland am Tag liegt. Dazu kommen etwa zwei bis drei Millionen reine Leser. Für diese Nutzer ist Twitter als Nachrichtentool gesetzt; eine Alternative nicht in Sicht. Aber neue, regelmäßige Nutzer kommen kaum hinzu. In der Jugend ist Twitter weitgehend kein Thema; die nutzt WhatsApp, Facebook, Instagram und inzwischen immer häufiger Snapchat.

Schaut man sich die wichtigsten Online-Nachrichtenquellen der Menschen in Deutschland an, liegt Twitter eher weiter hinten. Bei jungen Menschen ist der Anteil sogar noch geringer als in der Gesamtbevölkerung.

Medienwandel3 Medienwandel2

Weltweit hat Twitter monatlich etwa 320 Millionen eingeloggte Nutzer und 500 Millionen, die sich nicht anmelden und vielleicht auch keinen Account besitzen, also einfach nur lesen. In Deutschland wird das Verhältnis ähnlich sein: Eine Minderheit schreibt, der Großteil liest nur. Angaben dazu gibt es von Twitter nicht.

Egal, wie groß Twitter tatsächlich ist: Seit vielen Jahren ist Twitter als kleiner, aber feiner News-Dienst unverändert mein mit Abstand wichtigstes Social-Media-Tool. Nirgendwo sonst erhalte ich so viele Inspirationen, stoße auf so viele interessante Menschen und kann so viele wertvolle Verbindungen knüpfen. Auch wenn ich manchmal schimpfe: Happy Birthday Twitter und schön, dass es dich gibt!

Und für die Zukunft: Hör auf, wie Facebook sein zu wollen, lasse mir meine chronologische Timeline, schaffe dafür aber bessere Filtermöglichkeiten und richte Profi-Accounts ein, für die sofort zahlen würde.