“WhatsApp-Telefonate in jedem Mobilfunknetz der Welt”

“WhatsApp-Telefonate in jedem Mobilfunknetz der Welt”

Der Messaging-Dienst WhatsApp wird die Telefonfunktion wegen technischer Probleme erst im kommenden Jahr einführen, sagte CEO Jan Koum.  Eigentlich hatte das Unternehmen, das inzwischen von Facebook für 22 Milliarden Dollar gekauft wurde, die Funktion schon für das zweite Quartal geplant, aber verschoben.

Koum hatte dem FOCUS schon im März verraten, dass die neue Telefonfunktion über die Datenverbindung (VoIP) in jedem Mobilfunknetz der Welt funktionieren soll, also nicht nur in modernen LTE-Netzen, sondern auch in den Vorgängerversionen UMTS und Edge. Hier der Auszug aus dem Interview:

“The WhatsApp calls are being build to work in every network, not just 4G. It works in 3G and even EDGE-Networks. Our goal is the make the calls available on every network in the world, regardless how fast it is”, said Mr. Koum. “And that is why we are so focused on bandwidth optimization and making sure that we use as little data as possible to deliver really great quality. It has taken us a long time to build it. We haven’t finished yet, we are still working on it. But when it launches we believe it gonna be the most network efficient and highest quality voice product out there”, Mr. Koum added.

WhatsApp ist mit 600 Millionen Nutzern der weltweit größte Anbieter, hat allerdings im chinesischen Anbieter WeChat einen harten Konkurrenten. Einige Messenger-Dienste haben die VoIP-Verbindungen schon einige Zeit im Angebot, aber im Mobilfunk hat sich diese Technik bisher nicht durchgesetzt. In Zeiten von Sprach-Flatrates und oft noch unzureichender Qualität nutzen die meisten Menschen lieber die traditionelle Technik. Sollten die WhatsApp-Calls aber so einfach funktionieren wie die Textnachrichten, könnte den Mobilfunkern nach der SMS die nächste Umsatzquelle wegbrechen.

 

SMS Umsatz in Deutschland

Kommentare zu "“WhatsApp-Telefonate in jedem Mobilfunknetz der Welt”"